UBC/SCM Baskets Münsterland verpassen Sprung in die NBBL

Die U19 des UBC Münster hat am Wochenende erneut den Sprung in die U19-Bundesliga (NBBL) verpasst. Aufgrund zahlreicher Verletzungen und Vorbelastungen konnte Trainer Frank Müller nicht aus den Vollen schöpfen. Die U18 hingegen hingegen gewann ihr Qualifikationsspiel für die Regionalliga in Werne.

Am Wochenende traf man in Bremerhaven in der NBBL-Qualifikationsgruppe B (Jahrgänge 1999 und jünger) auf den Gastgeber Eisbären Bremerhaven (56:61), die Art Giants Düsseldorf (40:69) und die Metropol Ruhr Baskets (54:61). Aufgrund des nicht verlegbaren RL- U 18 Qualifikationsspieles in Werne, fuhren am Samstagmorgen acht Spieler der U 18 nach Werne, um dort zu gewinnen (78:60). Den Sieg erkaufte man sich schwer, denn zwei Spieler zogen sich Verletzungen zu.

Danach ging es sofort (vier ältere U 19-Spieler stießen dazu) weiter nach Bremerhaven, wo man den Eisbären im ersten Spiel harten Widerstand bot, doch die Kräfte reichten nicht für einen möglichen Sieg.

Ein weiterer verletzter Spieler ließ die Rotation der Coaches Müller/Lüsebrink noch kleiner werden.

Am nächsten Morgen ließen die Düsseldorfer den jungen Münsteranern keine Chance und überrollten sie in allen Bereichen.

Im letzten Spiel gegen Metropol spielte man couragiert mit und verlor knapp.

Coach Frank Müller:“ Aufgrund der Gesamtkonstellation mit WBV- Qualifikation am gleichen Tag, einem sehr jungen Kader und einiger verletzter und angeschlagener Leistungsträger, geht das Ausscheiden in Ordnung. Man muss  anerkennen, dass wir mit insgesamt zwei Leistungsträgern der Jahrgänge 1999 und 2000 das Turnier gespielt haben, danach folgen 2001 und 2002. Ich bedanke mich für die große Unterstützung vieler Eltern, meines Cotrainers und aller Helfer in den letzten zwei Monaten für das sehr umfangreiche Programm! Für die U 18-Spieler heißt es am Mittwoch in Paderborn alles zu geben, um den RL-Platz in der U 18 zu erreichen und danach gibt es vier Tage frei.“

Es spielten:

U 18 in Werne: Maurice Heide (28 PTS), Migel Wessel (11), Niko Istrate (10), Leo Lüsebrink (10),Nicolas Funk (6), Bennedikt Christophel (6), Nils Greven (5), Erik Brummert (2)

 

NBBL-Qualifikation in Bremerhaven: Tim Kosel (25 PTS gegen Bremerhaven, 8 gegen Düsseldorf/ 12 gegen Metropol), Niko Istrate (9/3/15), Nicolas Funk (10/8/dnp), Maurice Heide (4/5/2), Erik Brummert(2/2/6), Julius Ernst (0/0/9),Nils Greven (5/2/dnp), Migel Wessel (dnp/2/4), Eric Peters (0/2/4), Darko Dimkovski (2/0/2), Felix Brinkschulte (2/0/0), Leo Lüsebrink(0/0/dnp), Johannes Knappe (0/0/0)