Wichtiger Sieg gegen den Abstieg

Im ersten Spiel 2018 siegte die junge Reserve des UBC Münsters mit 78:63 beim punktlosen Tabellenletzten BG Hagen 2 und machte damit einen weiteren Schritt Richtung Klassenerhalt.

Dabei stotterte der UBC Motor zu Beginn der Partie noch und Coach Christoph Schneider sah sich nach einem 0:6 Fehlstart und vielen Turnovers zu einer Auszeit und einer Hallo-Wach-Ansprache genötigt. Diese Maßnahme in Verbindung mit der Einwechslung des wiedergenesenen Nico Funks zeigte dann aber umgehend Wirkung, denn dieser erzielte neun seiner am Ende insgesamt 18 Punkte, aber vor allem wurde das Spiel defensiv jetzt wesentlich besser. Dem 22:11 nach dem ersten Viertel folgte ein eher ausgeglichenes zweites Viertel mit vielen Wechseln und Spielanteilen für alle Akteure. Zur Halbzeit führten die Domstädter dementsprechend 42:30 und sorgten nach dem Seitenwechsel durch eine starke Verteidigung bis zum 51:30 für die Vorentscheidung. Der Rest des Spiels war begleitet von etlichen Ballverlusten der Münsteraner mit einigen Lichtblicken, aber der am Ende ungefährdete 78:63 Sieg war dann trotz aller Defizite wichtig um nun mit 6 Siegen Abstand zu den Abstiegsrängen zu schaffen.

„Das war heute ein typisches Spiel nach einer längeren Pause. Viel Sand im Getriebe, zu viele Fehler aber am Ende dann doch von allen Beteiligten gut gelöst. Vor allem die jungen Spieler haben heute gut gespielt, man merkte ihnen an das sie bereits seit dem 1.1. im Training sind. Aber jetzt geht es Schlag auf Schlag und wir müssen besser in Rhythmus kommen“, so Trainer Christoph Schneider nach dem Spiel.

Am nächsten Samstag spielt die Reserve wieder im heimischen Wohnzimmer Pascal-Gymnasium gegen den Aufstiegsfavoriten aus Dortmund Derne. Sprungball ist um 16:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Punkte:
Funk (18), Carstens (11), Steen (9), Kreutzer (7), Christophel, Strietholt (je 5), Brummert (4), Heide (3), Wehrenpfennig, Kunel, Lüsebrink (je 2)

Spielverlauf:
0:6 (3. Minute), 22:11 (10.), 29:20 (15.), 42:30 (Halbzeit), 51:30 (24.), 61:40 (30.), 68:44 (35.), 78:63 (Endstand)