2. Damen verschenkt Punkte an Erle

Die zweite Damenmannschaft wurde am Sonntag von SV Eintracht Erle an einem rabenschwarzen Tag erwischt: Ging das Hinspiel noch 57:36 an den UBC so unterlag man nun zu Hause 44:64 (8:11, 15:25, 27:43) und konnte damit nur knapp den direkten Vergleich für sich behaupten.

Erle reiste mit einem deutlich stärkeren Team als im Hinspiel nach Münster und setzte die Gastgeber bereits früh mit starker Verteidigung unter Druck. Das Team um Dirk Alexi kam so gegen die immer wieder erfolgreich spekulierende Verteidigung nur selten zum Zug. Fehlpässe und weitere Ballverluste machten die UBC-Erfolge aus der eigenen – eigentlich guten – Defense viel zu häufig zunichte. Mit den nicht genutzten Chancen ging mit fortlaufender Spielzeit immer mehr Selbstvertrauen verloren, sodass Erle sich Korb um Korb absetzen konnte.

Zwar bäumte Münster sich nach dem Seitenwechsel noch einmal auf und verkürzte auf 5 Punkte Rückstand, doch Erle wackelte nur kurz, um dann dank cleverer Fastbreaks schnell wieder deutlich davon zu ziehen.

Zu selten ließen die Münsteranerinnen ihre Trainingserfolge auf dem Spielfeld sehen und zeigten wenig gutes Zusammenspiel. Auch die starke Hilfe durch Anke Reimink und Mariella Schmidt aus der Dritten konnte den Ausgang des Spiels letztendlich nicht verhindern.

UBC: Anja Rettig (6), Tammy Eppert, Marieke Klomp (5/1Dreier), Anne Hockmann (2), Christina Rentzsch, Gema Sánchez Sánchez (3), Lilly Jansen (4), Christina Böhnke (8), Imke Jakobs, Sandra Köttgen (5), Mariella Schmidt (2), Anke Reimink (9)