Die 3. Damen greift zur Rückrunde an

Mit der Schlusssirene des Spiels lagen sich die Spielerinnen von Markus Wagner und Martin Bens vor Freude in den Armen. Nach 40 packenden Minuten besiegten sie ein starkes Emsdettener Team hochverdient mit 59 : 54. Ein besonders schönes Zeichen: Alle 12 eingesetzten Spielerinnen haben Punkte erzielt.

In voller Besetzung und vor zahlreichen Fans und Freunden der Mannschaft zeigten alle Spielerinnen über das gesamte Spiel hinweg eine hochkonzentrierte und leidenschaftlich kämpfende Leistung. Tolles Teamplay, viel Selbstvertrauen im Abschluss, starke Arbeit im Rebound und gegenseitige Hilfe in der Verteidigung waren der Schlüssel zum Sieg.

Der Sieg gegen Emsdetten war bereits der zweite in Folge und bestätigt die Ergebnisse der letzten Rückrundenspiele. Das junge Team (22 Jahre im Durchschnitt) ist hochmotiviert und platzt derzeit aus allen Nähten. In jedem der Rückrundenspiele könnten die Trainer mehr als 12 der maximal einsetzbaren Spielerinnen dabei haben. Insgesamt 21 Spielerinnen haben bisher schon das UBC Trikot in dieser Saison getragen.

Coach Wagner freut sich über den gelungenen Rückrundenstart macht aber deutlich: „Wir schauen gar nicht so sehr auf Sieg oder Niederlage sondern vielmehr darauf, dass wir uns verbessern. Ein Sieg wie dieser ist dafür der beste Beweis. In der Regel spielen wir eine miese Stahlbeton-2-3-Defense. Heute hat die Mannverteidigung in der 2. Hälfte den Sieg gebracht. Und natürlich das variable und sicher ausgeführte Spiel im Angriff. 59 Punkte oder mehr sind uns bisher äußerst selten gelungen. Martin und ich sind sehr stolz auf die Mädels und wir freuen uns auf die restlichen fünf Spiele, bei denen wir es allen Teams so schwer wie möglich machen wollen.“