Klasse!-Aktion: Sport und Party bei den WWU Baskets

Ab zum Basketball-Spiel

Wenn das Licht ausgeht in der Universitäts-Halle am Horstmarer Landweg in Münster und DJ Shimmy seine Musik aufdreht, ist die besondere Atmosphäre unter den Körben greifbar. Sport und mehr bieten die WWU Baskets Münster, die in der Basketball-Meisterschaft der 1. Regionalliga regelmäßig 800 Zuschauer anlocken und mit ihnen eine regelrechte Party feiern.

Von Thomas Austermann – Westfälische Nachrichten

In unserem Klasse!-Medienprojekt hat eine Klasse der weiterführenden Schulen die Chance, einen Besuch des Heimspiels der Baskets am 24. Februar (Samstag, 19.30 Uhr) zu gewinnen. Die Schülerinnen und Schüler werden im Spalier paratstehen dürfen, um die Spieler abzuklatschen, bevor die Partie gegen den Gast BBG Herford beginnt. Auch wenn diese Aktion außerhalb der Schulzeiten liegt: Der Abend lohnt nicht alleine für Sport-Enthusiasten.

Die Heimspiele der langen Kerle sind inzwischen echte Szene-Treffpunkte. Sportler aus anderen Disziplinen applaudieren dem sportlichen Format der Erfolgreichen und lassen sich anstecken von der Begeisterung auf der Tribüne oder den Plätzen ganz nahe am Spielfeld.

Die Baskets, die der am münsterischen Pascal-Gymnasium als Lehrer tätige Philipp Kappenstein trainiert, haben sich im Mannschaftssport in Münster als die Nummer drei hinter den Fußballern des SC Preußen Münster und den Erstliga-Volleyballerinnen des USC Münster etabliert. Der Erfolg trägt dazu bei, aber auch das sympathische Auftreten der Spieler und die Fairness der Kulisse – hier wird es zwar auch laut und emotional, aber nie unfair oder rüde. Fans zwischen zehn und 60 Jahren mischen sich zu einer bunten wie fachlich sattelfesten Gruppe.

Der in den USA so populäre Basketballsport wird in Münster vom Universitäts Basketball-Club (UBC) am sportlich hochwertigsten betrieben. Die Verbundenheit mit der Westfälischen Wilhelms-Universität dokumentiert die erste Männermannschaft im Namen – und spielt seit Mitte 2015 unter der Bezeichnung WWU Baskets. Die Nähe ist nicht künstlich hergestellt: Etliche Basketballer studieren in Münster, die Uni war und ist für Spieler ein Grund, nach Münster zu wechseln.

Aus den UBC-Jugendmannschaften schaffen regelmäßig talentierte Korbjäger den Sprung in den Kreis der Ersten – diese Philosophie wird im Verein von allen Verantwortlichen gelebt. Auch Münster kommt im Wettbewerb nicht ohne Stars aus, reduziert aber deren Anzahl und verpflichtet nur solche, die auch charakterlich ins Gefüge passen.

Das Ziel, eine Etage höher zu klettern, verfolgen die WWU Baskets hartnäckig. Der Sprung in die 2. Liga Pro B würde diesen Sport auf ein neues Level heben. Allein – das wollen viele Konkurrenten. Im aktuellen Wettlauf liegen Münster und die BSG Grevenbroich nahezu Kopf an Kopf weit vor dem Rest der Liga. Bis Mitte März wird zwischen diesen Mannschaften, die nur ein bzw. zwei Spiele verloren haben, über Meisterschaft und Aufstieg entschieden. Die Spannung in der Halle: eine Klasse!-Klasse wird sie erleben!

So gewinnt ihr die Tickets fürs Spiel

Dieser Termin ist etwas Besonderes. Klar: Er liegt außerhalb der üblichen Schulzeit. Am 24. Februar um 19.30 Uhr darf eine Klasse!-Klasse oder mehrere Schüler-Gruppen aus Klasse!-Klassen die WWU Baskets exklusiv im Rahmen des Medienprojektes unserer Zeitung anfeuern. Wie kommt ihr an die Tickets? Schreibt bis Dienstag (13. Februar) eine Bewerbungs-Mail an die Projektredaktion: klasse@wn.de. Mitmachen können alle Klasse!-Klassen der weiterführenden Schulen oder Schüler-Gruppen aus diesen Klasse!-Klassen. Wer weiß: Vielleicht könnt ihr ja euren Sportlehrer oder eure Sportlehrerin für diesen Abend mit den WWU Baskets mitnehmen?! Wichtig: Notiert in der Mail neben Angaben zu Eurer Klasse oder Eurer Schüler-Gruppe auch die Kontaktnummer des Klasse!-Lehrers oder der Klasse!-Lehrerin.

Foto: Christina Pohler