Jubel bei 2. Damen: Heimspielsieg gegen Paderborn

Am Sonntagnachmittag begrüßten die 2. Damen die Spielerinnen des Tabellen Drittplatzierten SC GW Paderborn im Paulinum. Während das Hinspiel noch knapp an die Gegnerinnen ging (53:52), konnte sich die Mannschaft von Trainer Dirk Alexi, nach nun vier verlorenen Spielen in Folge, über einen Sieg freuen – verdient!

Bereits zu Beginn zeigte sich Münster als die in diesem Spiel dominierende Mannschaft, punktete aus den Spielzügen heraus und arbeitete nach Umstellung in eine Mannverteidigung stark in der Defensive. Aufgrund der strukturellen Gegebenheiten von nur einem Schiedsrichter, hing der Geduldsfaden auf beiden Seiten am seidenen Faden. Doch es galt sich dadurch nicht aus der Bahn werfen zu lassen und ein sauberes Spiel zu spielen. Dem 12:8 nach dem 1. Viertel folgte die stärkste Phase der 2.Damen, so ließen sie den Gegenerinnern nur 7 Punkte zu und überzeugten selbst durch mehrfache Steals, Fastbreaks und schöne Pässe. Zur Halbzeitpause führten die Mädels aus Münster mit 31:15 und konnten ersteinmal durchatmen.

Nach der Pause fanden die UBClerinnen dann aber nicht richtig zurück ins Spiel und ließen den Gegnerinnen in der Defensive zu viel Freiraum für freie Schüsse und Züge zum Korb. Oft fehlte die so wichtige Helpside-Defense um einfache Korbleger zu verhindern. Münster verlor das Viertel mit einem Punkt (11:12) und startete mit einem Vorsprung von 15 Punkten in das letzte Viertel. Wollten die Münsteranerinnen eigentlich ihren Vorsprung ausbauen, behielten sie im vierten Viertel dann aber nicht die Ruhe und ließen durch ein hektisches Spiel und eine unsaubere Defensivearbeit 24 Punkte der Paderbornerinnen zu. In der Auszeit kurz vor Schluss appellierten Trainer und Spielerinnen an das Team jetzt noch einmal einen kühlen Kopf zu bewahren und das Ding sicher zu Ende zu spielen. Nach dem Schlusspfiff freuen sich die Mädels der 2. Damen und Trainer Alexi über einen 59-51 Sieg und eine sehr zufriedenstellende Teamleistung. Weiter so!

Am kommenden Freitag geht es nun auswärts gegen den Tabellenzweiten BSV Wulfen an den Start.

Für den UBC spielten: Lena Broscheit, Tammy Eppert (15), Marieke Klomp (5), Anne Hockmann (4), Christina Rentzsch, Judith Hockmann, Christina Böhnke (21), Imke Jacobs, Nana Schürjann, Sandra Köttgen (14)