U16 gewinnt trotz verpasstem Start

In der U-16 Reginalliga kam es im Pascalgymnasium zum Aufeinandertreffen des Fünfplatzierten UBC Münster und dem Zweitplatzierten BG SG Bonn.

Das Hinspiel hatten die Münsteraner, die auf fast alle JBBL- Spieler zurückgreifen konnten, klar gewonnen.
Wahrscheinlich dachten sich einige Spieler vor dem Spiel, dass dies wieder so passieren würde, sobald sie nur das Spielfeld betreten würden.

Nach einem 2:11-Start (3. Min), wechselte Coach Frank Müller die gesamte erste Fünf aus, was den Grundstein für den knappen 88:81 (48:46) Sieg brachte, denn erst jetzt wurde aggressiv verteidigt und schnell zusammen gespielt.
Nach dem 3. Viertel stand es gegen sehr gute und mutige Bonner 70:66 für die Münsteraner, ehe man sich etwas absetzen konnte (82:70 35. Min).

Coach Frank Müller:“So in ein Spiel zu gehen war mehr als grob fahrlässig. Zum Glück haben heute die jüngeren Spieler ihre gute Entwicklung gezeigt und zum Sieg mehr als nur die Grundlage geliefert. Jetzt freue ich mich mit ihnen auf das kommende Pokal Top 4 in Iserlohn. Sollten sie diese Leistung wiederholen können, kann eine Pokalüberraschung gelingen.“

Es spielten: Max Schell (19 Punkte), Lorenz Neuhaus, Ole Thewes (je 14), Phil Schmidt (13), Noah Arias Hessel (6), Bennedikt Christophel (5), Rikus Schulte (4), Leo Lüsebrink, Alex Krone, Lukas Ehrich, Paul Viefhues.