Letztes Spiel vor Rekordkulisse

Im letzten Spiel der Saison ging es vor einer richtig vollen Halle am Paulinum für die U18w gegen Xanten um die Sicherung des 4. Platzes und einen versöhnlichen Saisonabschluss.

 
Das die Halle so voll war lag vor allem an vielen mitgereisten xantener Fans – Xanten kam mit einem Bus und Trommeln und Tröten zum Spiel nach Münster – aber auch zahlreiche Münsteraner hatten Lust auf das letzte Spiel der Saison. Die Marschroute war klar: Das schlechte Spiel von letzter Woche vergessen machen und einen guten Abschluss für die Saison zu liefern. Dies gelang vor allem am Anfang auch ausgezeichnet. Die ersten 9 Punkte erzielte der UBC und die Pressverteidigung klappte gut. Diesen Vorsprung konnte man durchgehend verteidigen und einen angenehmen 43:31 Sieg erreichen, bei dem die Spielzeit munter verteilt wurde.
 
Coach Jan Schilling: „Wir haben viele Dinge ziemlich gut gemacht. Gut verteidigt, gute Würfe herausgespielt und generell den Ball gut bewegt. Allerdings haben wir es oft nicht geschafft offene Würfe zu treffen und sogar direkt am Korb haben wir uns schwergetan. Respekt an Xanten für eine engagierte Leistung und vielen Dank eine tolle, laute Stimmung.
Zu der gesamten Saison kann man ein gemischtes Fazit ziehen. Wir haben 10 Spiele gewonnen, was erfreulich ist. Allerdings haben wir gegen 2 Mannschaften beide Spiele verloren und somit klar den Kürzeren gezogen. Viele Dinge, die wir zur Saison eingeführt haben, haben schon gut geklappt, allerdings ist bei den standardisierten Abläufen noch deutlich Luft nach oben. Ich freue mich auf eine ertragreiche Offseason, bei der wir weitere Schritte nach vorne machen müssen und können.“
 
UBC Münster – Xanten Romans 43:31 (13:10/27:18/36:25)
 
Punkte: Ammi 2, Soso, Konni 6, Vivi 7 (1:4 Freiwürfe), Krissi 4, Schelli 5 (1:2), Alexa, Marta 2, Lena 17 (1:4), Yvonne, Luisa
 
FW-Quote: 3:10 = 30%