Foto: Sabrina Didschuneit

Bienvenido a Münster, Marco!

(mh) In Cordoba in Spanien geboren, in Florida aufgewachsen, seit einem Jahr in Deutschland und nun in Münster: Marco Porcher Jimenez verstärkt die WWU BASKETS zur kommenden Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga, ProB. Der 24-jährige soll als Combo-Guard flexibel im Aufbau, oder auch auf dem Flügel agieren und hier seine Stärken ausspielen, sagt WWU-Headcoach Philipp Kappenstein und ergänzt: „Marco steht für hohes Tempo und ist zudem ein super Charakter!“

Marco Porcher Jimenez wurde zunächst an der Oak Hill Academy in Virginia ausgebildet, die viele spätere Basketball-Profis besucht haben. Von hier aus ging es für den 1,93 Meter großen Linkshänder zum College, genauer gesagt zur International University in Miami. Den ersten Profivertrag erhielt der heute 25-jährige dann in Alicante in Spanien. Über seine „Heimat“ Málaga („Novaschool“) führte ihn der Weg im vergangenen Jahr zu den Hertener Löwen, seinerzeit Liga-Konkurrent der WWU BASKETS.

 „Der Wechsel nach Münster ist eine großartige Chance für mich, weil der Club ambitioniert und gut organisiert ist!“, sagt Marco Porcher Jimenez über seinen neuen Verein. Er habe zudem stets auf das Ziel hingearbeitet, in der ProB Fuß zu fassen. „All die Jahre sind die WWU BASKETS ihrer Philosophie treu geblieben und haben sich allmählich hochgearbeitet“, fügt Marco hinzu. Das verdiene Respekt. Auch der Stil, den das Team von Philipp Kappenstein spiele, liege ihm gut.

Der Manager der WWU Baskets, Helge Stuckenholz, sieht mit dem Neuzugang gerade auch die Defensive gestärkt: „Marco spielt mit einem hohen Intensitätslevel, ist athletisch, verteidigt aggressiv und kann schnell auf Angriff umschalten.“ Zudem ist Stuckenholz überzeugt, dass sich der Spanier, der in den Staaten aufgewachsen ist und sich gern mit „Oldskool-Hip Hop“ auf die Spiele einstimmt, auch schnell und gut ins Team einfügen wird. Die gemeinsame Vorbereitung startet am 13. August. (Foto: Sabrina Didschuneit)