Nahtloser Anschluss durch ersten Heimerfolg der U14-2

Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt am vergangenen Samstag in Salzkotten, sollte auch an diesem Wochenende ein weiterer Sieg und somit 2 Punkte auf das Konto der UBC Youngster gehen. Diesmal hieß der Gegner in der heimischen Halle TV Gütersloh.

Von Anfang an stellten unsere Jungs klar, wer die 2 Punkte an diesem Tag mit nach Hause nehmen wollte. Im gesamten ersten Viertel legten sie im gemeinsamen kollektiv eine Spielfreude und Siegeswillen an den Tag, dem die Gütersloher nicht viel entgegen zu setzen hatten. Mit einem beeindruckenden Lauf von 21:0 Punkte beendeten sie das 1.Viertel für sich. Erst in der 12. Spielminute gelang den Gästen der erste Korberfolg, dem jedoch lediglich in der 19. Minuten noch 2 weitere Punkte folgten. Durch schnelles Umschalten von der Defense in die Offense, und mit sehr schnellen Spielzügen mit häufig nur 2 Anspielstationen bis zum Abschluss zog der UBC Punkt für Punkt davon. Mit einem Ergebnis von 42:4 ging es in die Halbzeit.

Genauso Souverän wie in der ersten Hälfte, starteten unsere Jungs auch offensiv nach der Pause. In der Pause wurde trotz der beeindruckende Leistung und dem komfortablen Vorsprung von Trainer Jörg Knappe jedoch mehr Präsenz in der Defense und unter dem Korb erwartet, was auch bei vielen Angriffen der Gäste erfolgreich umgesetzt werden konnte. Wie schon in den ersten beiden Viertel konnten durch einige erfolgreiche Steals und den nachfolgenden Fastbreaks sowie mehreren Turnover über nur wenigen Stationen bis zum Abschluss der Vorsprung in der zweiten Spielhälfte Punkt für Punkt ausgebaut werden. Die Gäste bauten im Schlussviertel zwar etwas mehr Druck auf, konnten aber erneut nur lediglich 12 Punkte in der gesamten zweiten Spielhälfte erzielen. Am Ende siegten die UBC Youngster klar und überlegen mit einem Punktestand von 96:16.

Zwei Spiele, zwei Siege, 4 Punkte und Platz Nummer 2 in der Tabelle. Ein durchaus guter Start in die neue Saison, in der wir uns aber sicherlich noch mit dem einen oder anderen hochkarätigen Gegner messen müssen.

Punkte UBC: Ismail Kiyci (18); Lorenzo Peuser (17); Konrad Brandenberg (15); Francis Degener/Rob Reichartz (14); Adrian Degener (10); Elias Sarwarie (6); Elham Sarwarie (2)