U12: Erneute Niederlage trotz guter Leistung

Nach der Heimpleite gegen Iserlohn, in der Christoph Schneider den eigentlichen Trainer Leo Padberg vertrat, ging es für die U12 am Sonntag nach Dorsten. Nach guter Leistung musste man sich dem stärkeren Gegner leider mit 83 zu 51 geschlagen geben.

Dabei zeigte die U12 zu Beginn des Spiels eine vielversprechende Leistung und konnte das Spiel ausgeglichen gestalten. Erst gegen Ende des ersten Viertels konnte sich Dorsten insbesondere durch die Leistung eines einzigen Spielers absetzen und mit 22 zu 12 in Führung gehen.

Im zweiten Viertel zeigte sich ein ähnlicher Spielverlauf. Die U12 stand sicherer in der Verteidigung, hatte jedoch zunehmend Probleme, den Rebound zu kontrollieren. Im Angriff konnten durch schnelle Fast-Break-Korbleger einige Punkte erzielt werden. Zur Halbzeit stand es 38 zu 22 aus Sicht von Dorsten.

In der zweiten Halbzeit, in der zunehmend durchgewechselt wurde, hatte die U12 vor allem Probleme in der Transition. Obwohl einige Offensivrebounds geholt wurden, gelang es der U12 zudem nicht, die defensiven Rebounds unter Kontrolle zu bringen. Trotzdem zeigte die U12 in der Verteidigung phasenweise gute Ansätze, auf denen aufzubauen ist. Im Angriff konnten noch einige Punkte erzielt werden, sodass man schließlich mit einer Niederlage, die am Ende zu hoch ausgefallen ist und nicht den Spielverlauf widerspiegelt, zurück nach Münster fährt.

Jetzt heißt es für die U12, die lange Pause bis zum nächsten Spiel zu nutzen und an den Grundlagen im Angriff und in der Verteidigung zu arbeiten. Gelingt dies, werden in Zukunft auch Siege eingefahren.

UBC: Mika Zedler (9), Paul Limburg, Justus Röhring, Ole Schwering (11), Titus Clobes (3), Leonie Langer, Rune Reuter (13), Amy Langer, Simon Ritter (4), Marten Peters (11)