U14: Zweiter Erfolg im zweiten Heimspiel

Nach der bitteren Niederlage am vergangenen Sonntag ist die u14 des UBC Münster wieder in Erfolgsspur. Der Gegner, die Telekom Baskets Bonn, hatten einige Ausfälle zu beklagen, so dass sie nicht in voller Stärke auftreten konnten. Den Spielern von Peer Reckinger kam dies entgegen, da viele Fehler nur ab und zu bestraft wurden.

Das 1. Viertel war von hohen Tempo seitens der Münsteraner geprägt, wodurch viele einfache Korbleger den Weg in den Korb fanden. Beeindruckende 37 Punkte standen am Ende auf der Anzeigetafel. Allerdings gewährte man dem Gegner auch ganze 17 Punkte. Schlechte 1 gegen 1 Verteidigung wurde immer wieder bestraft und Münster konnte Fehler kaum ausgleichen. Im zweiten Viertel war davon fast nichts mehr zu spüren. Die Kontrolle im defensiven 1 gegen 1 nahm zu und Bonn fand nur noch selten den Weg zum Korb. 25 zu 7 ging auch dieses Viertel an Münster.

Kurz nach der Halbzeitpause, spielte Münster nur noch mit seinen jungen Spielern, die das Tempo weiter hochhalten sollten. Der großen Verantwortung konnten sie zu Beginn nicht standhalten. Doch trotz vieler Aussetzer sollten sich die Spieler weiter beweisen und wurden nicht gewechselt. Am Ende verlieren die Münsteraner das Viertel knapp mit 21 zu 22. Im Schlssviertel durfte die Starting Five noch einmal ran, kam nach kurzer Zeit wieder in Schwung und konnte sogar noch die 100 Punkte Marke knacken. “Unser Tempo im Fastbreak und unsere Entscheidungen waren immer weite Strecken schon sehr ordentlich. Defensiven leisten wir uns immer noch schwerwiegende Fehler. Wir müssen einfach dominanter werden. Jetzt folgt eine lange Pause bis zum 4.11., in der wir weiter an unseren Schwächen arbeiten können, ehe wir in Bochum zu Gast sind.” so UBC Coach Peer Reckinger.

Punkte UBC: Johannes Brunnenberg 29, Lucas Merßmann 14, Laurenz Knappe, Joshua Sievers 30, Noah Liem 8, Jarno Wallrafen 7, Lennox Groh 6, Luc Werp 5, Mats Niggemann 2.