Die U18w gewinnt gegen Kleve

(js) Eine „Pflichtaufgabe“ stand für den UBC Münster am Sonntag auf dem Programm. Gegen den Vorletzten aus Kleve standen dann allerdings 4 Spielerinnen nicht zur Verfügung: Vivi (verletzt), Inga und Alexa (krank) und Lena Figiel (privat) fehlten und somit waren nur 7 Spielerinnen bereit, wobei Lilly erst kurz nach Spielbeginn dazustieß.

Der Plan für das Spiel war trotz der personellen Unterlegenheit den Druck in der Defense hochzuhalten und schnell umzuschalten. Dies gelang am Anfang des Spiels nicht wirklich und nach 5 Minuten stand es 8:10 für die Gäste aus Kleve. Nach einer Auszeit kamen die Münsteranerinnen dann besser ins Spiel und beendeten das erste Viertel mit einem 10:1-Lauf und einer 9 Punkte Führung.

Im zweiten Viertel stand die Defense deutlich besser als am Anfang und nur 6 Punkte konnte der VfL erzielen. Im Gegenzug stockte aber die Offense ein wenig und nur die heute überragende Lena Broscheit (30 Punkte davon 3 3er) konnte in diesem Viertel den UBC vorne halten (12 von 14 Punkten im Viertel von Lena).

Zur Halbzeit stand also eine beruhigende 17 Punkte Führung auf der Anzeigetafel. Vor allem das Kleve nur 15 Punkte erzielen konnte war sehr gut. Die Führung tat dem Team von Jan Schilling allerdings nicht nur gut. Zwar spielte man offensiv befreiter auf, doch defensive wurde es von Minute zu Minute weniger. Das dritte Viertel ging noch gewohnt am deutlichsten an den UBC (23:13). Im vierten Viertel (ohne die umgeknickte Lena) lief nicht mehr viel zusammen und der VfL Kleve konnte noch um 9 Punkte verkürzen (10:19), das Spiel stand jedoch zu keinem Zeitpunkt ernsthaft auf der Kippe.

Nächste Woche steht das Topspiel gegen Wulfen auf dem Programm. Hier sind hoffentlich die verletzten und kranken Spielerinnen wieder dabei und es wird einen tollen Fight um den ersten Platz geben. Eine deutliche Steigerung im Vergleich zu dem heutigen Spiel muss dafür allerdings her. Im Vergleich zum Hinspiel können aber aller Voraussicht nach 6 Spielerinnen wieder zum Team stoßen, welche vor allem auch etwas Größe unter den Körben geben werden (es fehlten 3 von 4 Centern im Hinspiel). Dies ist gegen körperlich starke Wulfenerinnen auch von Nöten.
Sprungball ist am 17.02.19 um 16 Uhr im Paulinum. Das Team freut sich über jede Unterstützung.

UBC Münster – Vfl Merkur Kleve 65:47 (18:9/32:15/55:28)

UBC-Punkte: Konni 16 (2:2), Krissi 2, Lilly 6 (2:5), Marta, Lena 30 (3/1:2), Merit 4, Amelie 7 (1:2)

FW-Quote: 6 von 11 ~ 55%