U14-1 verliert gegen Paderborn

(pr) Im Spiel um den 2. Platz muss sich die u14 des UBC Münster am Ende mit 70 zu 90 geschlagen geben. Nach ausgeglichenem Start (1. Viertel: 19 zu 22) leisteten sich die Münsterländer zu viele Ballverluste gegen die aggressive Verteidigung der Paderborner, so dass Paderborn immer wieder zu leichten Fastbreak-Punkten kam.

Das dritte Viertel konnte wieder ausgeglichen gestaltet werden, der Rückstand betrug vor dem letzten Viertel 9 Punkte. Da die Defense zu schwach war, gelang es dem Münsteraner Team im letzten Viertel nicht, dass Spiel zu drehen. Die U14 aus Paderborn baute ihren Vorsprung immer weiter aus. Am Ende stand eine verdiente 20 Punkte Niederlage auf der Anzeigetafel.

„Paderborn ist ein sehr gutes Team. Wir hatten heute leider nicht das Niveau um sie zu schlagen. Im Angriff haben wir zu hektisch und nicht konsequent genug gehandelt, was uns viele Ballverluste beschert hat. Unsere Verteidigungsleistung, besonders unsere 1-gegen-1-Verteidigung und unser Reboundverhalten, hat uns heute nicht den Push gegeben, wie noch im Spiel gegen Leverkusen. Damit können wir den 2. Platz nicht mehr erreichen. Das heißt aber nicht, dass wir uns jetzt hängen lassen werden. Wir werden weiter jedes Spiel für unsere Entwicklung nutzen.“,

so UBC-Trainer Peer Reckinger

Stenogram

UBC: Johannes Brunnenberg 21, Lucas Merßmann, Paul Viefhues 17, Joshua Sievers 2, Noah Liem 10, Lennox Groh 6, Jarno Wallrafen 5, Luc Werp, Laurenz Knappe, Mats Niggemann 9