UBC-Reserve verpasst die nächste Chance

(ag) Unter dem Strich stand das, was in der laufenden Spielzeit eigentlich immer drunter steht: Die Reserve des UBC Münster erzielt ungefähr so viele Punkte wie der Gegner, aber eben ein paar entscheidende weniger. Gegen die Baskets Schwelm unterlag das Schlusslicht der 2. Regionalliga mit 49:55 (26:30) und kassierte damit die 18. Niederlage im 19. Spiel.

Irgendwie normal – aber auch wieder ein bisschen anders: „Die Defense stand diesmal sehr gut“, hatte Trainer Peter Lüsebrink an der Abwehrleistung seiner Mannschaft wenig bis nichts auszusetzen. Ärgerlich, dass ausgerechnet an so einem Tag die Offensivabteilung einen Kollektiv-Blackout hatte. „Unsere drei Flügel, ansonsten die besten Schützen, hatten eine schlimme Quote“, so Lüsebrink. Immerhin reichte es, um die Partie bis kurz vor Schluss beim Stand von 49:47 (37.) absolut offen zu halten, ehe nur noch die Gäste trafen und dem Spiel den gewohnten Ausgang bescherten.

Punkte: Gernemann, Husmann (je 10), Christoffel (8), Lüsebrink, Thewes (je 5), Carstens, Blome (je 4), Arroyo Ramos (3)