Mission Impossible für die U12/2

(ar) Neben der Regionalliga-Qualifikation für die U14/1 steht am Wochenende auch die Oberliga-Qualifikation der U12/2 (offen) in Ibbenbüren an.

Das Pikante daran: Der Verband erlaubt einer zweiten Mannschaft nur mit dem jüngeren Jahrgang anzutreten, also den Spielern, die gerade erst aus der U10 von Feyza Ay herausgewachen sind, sowie einigen ganz neuen Spielern.

In der Oberliga würde diese Mannschaft durch einige starke Spieler aus dem Jahrgang 2008 ergänzt werden, aber die Qualifikation müssen sie ganz alleine schaffen.

Als wenn das nicht reichen würde, ist das Mini-Turnier an einem langen Wochenende mitten in der Kommunionszeit angesetzt, ein Umstand, der den verfügbaren Spieler-Pool weiter reduziert.

Das erste Spiel findet gegen den TV Ibbenbüren statt, der „sich in den vergangenen Jahren insbesondere auf den Nachwuchs im jüngeren Bereich konzentriert“ hat und dessen Spieler „fast alle seit drei bis vier Jahren dabei sind“.

Die U12 Mannschaft des TVI belegte in einer mit mehren AK-Mannschaften besetzten Kreisliga Münster am Ende mit 4:4 Punkten den zweiten Rang vor Hiltrup und Lüdinghausen und möchte seinen Heimvorteil gerne nutzen.

Direkt im Anschluss sieht unsere Mannschaft dann dem favorisierten SVD 49 Dortmund-Derne entgegen. Das Team aus Dortmunds Norden muß altersbedingt auf lediglich zwei Spieler aus ihrer Meistermannschaft im Kreis Dortmund verzichten, u.a. Topscorer Kadir Kuc. Mit dabei sein werden aber wohl die weiteren Stars der Mannschaft, Guard/Forward Hamza Abdellaoui und Guard Hristo Atanasov.

Für die jungen Spieler des UBC wird das Turnier am Sonntag eine echte Kraftprobe werden – ein Match-Up David gegen Goliath.

Sonntag, 02. Juni 2019 – neue Sporthalle Kepler-Gymnasium Ibbenbüren

11:00 Uhr: TV Ibbenbüren – UBC Münster 2
14:00 Uhr: UBC Münster 2 – SVD 49 Dortmund
17:00 Uhr: SVD 49 Dortmund – TV Ibbenbüren