1. UBC-Damen mit neuem Trainer

Die 1. Damen-Mannschaft des UBC Münster hat einen neuen Trainer. Markus Wagner wird das Amt von Michael Sliwinski übernehmen und den Neustart in der Oberliga angehen.„Ich freue mich auf die Aufgabe. Mein Ziel ist, das Potenzial dieses hochtalentierten Teams zu entfalten und es wieder in die Erfolgspur zu führen“, sagt Wagner mit Blick auf die neue Saison nach dem Regionalliga-Abstieg.

Wagner war 15 Jahre lang beim TV Goch aktiv und war einige Jahre selbst Trainer sowie Co-Trainer. Aktiv gespielt hat Wagner zuletzt in der Landesliga. Seit 2011 trainiert Wagner die Mädchen-Mannschaften des UBC und gründete zwei Damen-Mannschaften. Ebenfalls seit 2011 leitet Wagner zusammen mit Martin Bens zwei Basketball-Kurse im Hochschulsport der WWU Münster. Jetzt freut sich Wagner auf seine zusätzliche Aufgabe in der Oberliga.

Das Team der 1. Damen kann einige Abgänge erfahrener Spielerinnen durch starke Neuzugänge und UBC-interne Veränderungen kompensieren. Der Kader steht bereits nahezu fest, aber „mit einigen wenigen führe ich noch Gespräche“, so Wagner.

Bezüglich der Ziele gibt sich das Team selbstbewusst: „Natürlich wollen wir um die oberen Plätze mitspielen.“ Ob es für ganz oben reicht, werden die ersten Spiele zeigen, denn auch die Konkurrenz in der Oberliga hat sich verstärkt. Die individuelle Klasse für eine sehr gute Rolle in der Liga ist dabei vorhanden: „Der Großteil des Teams hat bereits zwei Jahre in der Regionalliga gespielt. Zwei Spielerinnen haben bereits Zweitligaerfahrung. Aber auch innerhalb des Teams haben einige Spielerinnen einen Sprung in der Entwicklung gemacht. Zum ersten Saisonspiel steht dann fest, wer uns zu Beginn in welcher Rolle am besten hilft, Spiele zu gewinnen.“ Einen besonderen Eindruck hat das Team auch durch seinen starken Teamgeist und Zusammenhalt auf den 31-Jährigen gemacht: „Das sind neben den Fundamentals die Grundpfeiler einer erfolgreichen Saison.“

Derzeit befinden sich die Spielerinnen in der individuellen Saisonvorbereitung. Mitte August folgt dann die Vorbereitung im Team. Die Münsteranerinnen werden dann unter anderem am hochklassigen Turnier „Wappen von Soest“ und dem WBV Pokal teilnehmen.