2300 Fans feiern Double-Sieger WWU Baskets in der Halle Berg Fidel

Aufgrund des erneut gestiegenen Zuschauerzuspruchs wagten sich die WWU Baskets Münster zum Abschluss ihrer Aufstiegssaison mit dem Rückspiel des Pokalfinals erstmals in die Halle Berg Fidel. Die Mannschaft hatte viele Menschen begeistert, die sich zuvor kaum unter Körben blicken ließen. Und zu treuen Freunden wurden.

Nach dem Aufstieg in die 2. Bundesliga ProB sind die WWU Baskets nun auch WBV-Pokalsieger und krönten damit eine historische Saison. Mit dem 88:64-Sieg in Ibbenbüren legten die WWU Baskets die Grundlage für den Pokalerfolg bereits im Hinspiel, der trotz der 81:94-Niederlage im Final-Rückspiel gegen die Ballers Ibbenbüren nicht mehr ernsthaft in Gefahr riet.

Große Freude bei Spielern und Verantwortlichen löste die große Resonanz im Münsteraner Publikum aus. 2300 Zuschauer bei einem Heimspiel der Münsteraner Basketballer hatte es zuvor noch nie gegeben. Unter ihnen fanden sich die Bundesliga-Volleyballerinnen des USC Münster und diverse andere Sportler aus münsterischen Clubs. Zahlreiche neue Fans, Familien mit ihren Kindern fanden den Weg in die Halle Berg Fidel.

Atmosphärische Eindrücke sind hier im Facebook-Kanal oder im Instagram-Kanal der WWU Baskets zu sehen.

Mit dieser begeisternden Rückendeckung gehen die WWU Baskets nun an die anstehenden Aufgaben zur Planung der neuen Saison in der 2. Bundesliga ProB. Die Öffentlichkeit dürfte sehr neugierig sein auf das, was kommt.

Foto: Christina Pohler