NBBL-Team meistert erste Hürde in Düsseldorf

Mit 3 Siegen und einer unglücklichen, aber verdienten Niederlage qualifizierte sich das UBC-Team am Wochenende für die Endrunde in Bayreuth am 16./17.Juni.

Highlight des Turniers war der 71:65 Sieg gegen das sehr starke Team von Gastgeber Giants Düsseldorf, in dem sich die Mannschaft von Maik Berger und Peter Lüsebrink von der allerbesten Seite zeigte. Nach einem 0:9- Rückstand kämpfte sich das Team zurück ins Spiel und wurde von Minute zu Minute besser und souveräner.

Anders als bei der 50:51- Niederlage im ersten Spiel gegen die Gotha Rockets, wurde schneller gepasst, Fastbreak gespielt und vor allem auch inside gepunktet. Niko Istrate hatte den Erstregionalligaspieler Galves-Braatz gut im Griff und auch von aussen fielen die Dreier. Kurz vor der Pause ging der UBC erstmals in Führung, ein zusätzlich getroffener Dreier wurde wegen eines sehr kleinlichen technischen Fouls gegen die Bank nicht anerkannt.

Auch nach der Pause liess die Konzentration und der Wille nicht nach, und nach einem Ballgewinn von Nico Tilkiaridis und einem Dreier von Migel Wessel gelangte Münster endgültig auf die Siegerstrasse.

„Ein besonderes Lob geht an unsere beiden Point Guards Nico Funk und Leo Lüsebrink, die über 4 Spiele sehr stark und mit viel Übersicht agiert haben“  war Coach Berger angetan. In den verbleibenden Spielen wurden der USC Heidelberg (61:54) und die Subway Shooting Stars (68:51) besiegt.

Münster wurde so am Ende Zweiter, im Direktvergleich fehlte 1 Punkt um Erster zu werden.

M. Wessel (45), N. Funk (40), L. Lüsebrink (38), L. Barkowski (29), M. Heide (26), E. Brummert (20), N. Istrate (16), N. Tilkiaridis (16), B. Christophel (8), N. Greven (4), K. Dierkes (4), N. Brinkmann (2), O. Thewes (1), E. Oymak (1), E. Bergert-Lipperheide (verletzt)