Dr. Sebastian Altfeld kommt ins Leistungscamp

Dr. Sebastian Altfeld, Sportpsychologe und selbst Basketballer, wird im Rahmen des UBC-Leistungscamp einen Vortrag zum Thema „Mentaltraining“ halten. Es ist nicht zu viel versprochen, dass die Teilnehmer davon profitieren werden.

Dr. Sebastian Altfeld unterstützt als Sportpsychologe, klinischer Psychologe und angehender Psychotherapeut erfolgreich Leistungssportler, Mannschaften, Schiedsrichter und Personen anderer Berufsgruppen (z.B. Ärzte, Mitarbeiter im Jobcenter) im Umgang mit Leistungsdruck, Stress und hohen Anforderungen. Unteranderem betreut er die deutsche Karate-Nationalmannschaft, die Badminton-Nationalmannschaft, sowie die Nachwuchsathleten am Olympia-Stützpunkt in Winterberg und unterstützt sie bei der mentalen Vorbereitung auf Wettkämpfe. Dabei gehört er zur Gruppe der „Sportpsychologischen Experten in Deutschland“ des Bundesinstituts für Sportwissenschaft und arbeitet in den Netzwerken Mentaltalent und Mentalgestärkt erfolgreich mit. Darüber hinaus leitet er die sportpsychologischen Inhalte der B- und A-Lizenz-Trainerausbildung des Deutschen Basketball Bund. An der Trainerakademie Köln des DOSB e.v. ist er in dem Diplom-Trainer- Studiengang als Referent involviert und arbeitet mit Deutschlands Elitetrainern aus unterschiedlichen Sportarten. Neben diesen Bausteinen betreut Sebastian Altfeld zudem die Pro-A und Pro-B-Schiedsrichter des Deutschen Basketball Bund. Er unterstützt in diesem Rahmen die Schiedsrichter zu Themen wie Kommunikation, Konfliktmanagement, Wahrnehmung und Spielvorbereitung.

Dr. Sebastian Altfeld ist selbst Basketballer und Inhaber einer B-Lizenz. So arbeitete er langjährig im Leistungsnachwuchsbereich in Hagen und ist derzeitig als Landestrainer für den Westdeutschen Basketball-Verband aktiv. Durch seine Promotion und zahlreichen Veröffentlichungen zum Thema „Burnout bei Trainern“ verfügt Dr. Sebastian Altfeld über wichtige Kenntnisse zu Ursachen und auslösenden Prozessen des vieldiskutierten Phänomens, welche er erfolgreich in seine Arbeit mit einbindet. Darüber hinaus vermit- telt er im Rahmen seiner Entspannungs- und Anti-Stresskurse als ausgebildeter Kursleiter für Progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen (PMR) hilfreiche Werkzeuge im Umgang mit Stress.