JoJo Cooper hat Medizincheck durchlaufen

(mh) Aller guten Dinge sind drei: Nachdem Bryce Leavitt (verletzt) und Ray Anderson (persönliche Gründe) die Planstelle im Aufbau der WWU BASKETS nicht besetzen können, hat der Verein jetzt den US-Amerikaner JoJo Cooper verpflichtet. Der 23 Jahre alte Point Guard aus Wilmington landete am Dienstag (28.08.) in Deutschland und absolvierte noch am Nachmittag den Medizinischen Check. „JoJo bringt viel Physis mit, hat Erfahrung, macht klare Ansagen – ist einfach die Lösung für uns“, so Headcoach Philipp Kappenstein.

JoJo Cooper lief bislang für die Wagner Athletics am gleichnamigen College in Staten Island, New York, auf und holte mit seinem Team in diesem Jahr den Titel in der Northeast Conference. Hier war Cooper als „Dauerbrenner“ unterwegs, stand im Schnitt 36,4 Minuten pro Spiel auf dem Feld (zweitbester Ligawert), punktete meist deutlich im zweistelligen Bereich, lieferte im Schnitt 6,1 Assists pro Spiel ab, zählte zu den besten Reboundern unter den Guards und verdiente sich so die Nominierung für ein Auswahlteam der NCAA I, der obersten Spielklasse im Nicht-Profibereich.  

„Ich bin super froh, jetzt in der offensichtlich tollen Stadt Münster zu sein und absolut bereit, nun hier ins Team-Training starten zu können“, so Cooper, der neben dem Basketball auch auf eine „Football-Karriere“ an der Highschool verweisen kann. „Football – das sagt schon was über seine Mentalität aus“, erklärt Teammanager Helge Stuckenholz augenzwinkernd. Er ist überzeugt, in dem 23 jährigen Amerikaner das noch fehlende Puzzlestück gefunden zu haben: Ein Spielgestalter, der die Mannschaft führt und ihr mit starker Defense zusätzliche Sicherheit gibt.

JoJo Cooper wird bereits am kommenden Samstag (01.09.) erstmals für die WWU BASKETS auflaufen. Dann testet das Team von Trainer Philipp Kappenstein um 19 Uhr beim Zweitregionalligisten BSV Wulfen. Die Partie in der Wulfener Wittenbrinkhalle ist öffentlich, findet hier im Rahmen der Saisoneröffnung des Vereins statt, der somit auch für das leibliche Wohl der Gäste aus Münster sorgen wird.