U14 gewinnt dank starkem dritten Viertel auch in Bochum

(mog) Nach vier Wochen Spielpause stand für die U14 des UBC Münster das nächste Auswärtsspiel auf dem Programm. Die bis jetzt sieglosen Bochumer sehnten sich endlich nach dem ersten Sieg, da sie bis jetzt nur gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte gespielt und verloren hatten.

Bochum startete mit deutlich mehr Energie als die Münsteraner. Peer Reckinger traute seinen Augen nicht, was auf dem Spielfeld in den ersten zwanzig Minuten passierte. Eine aggressive Verteidigung war nicht zu erkennen und offensiv wurden reihenweise Bälle ins Aus geworfen oder Korbleger verworfen. “Das war die schlechtesten 20 Minuten in de Saison bis jetzt. Wir waren nicht bereit. Haben die ganze Zeit im Hinterkopf, dass Bochum noch sieglos ist, vergessen aber, dass das Team viel Qualität in ihren Reihen hat. Zwei Spieler haben uns zum Glück im Spiel gehalten.”

Nach deutlicher Fehleranalyse und kleiner defensiver Umstellungen, kamen die Münsteraner wie ausgewechselt aus der Kabine. Es wurde endlich engagiert verteidigt. Das Resultat: Nach 44 Punkten in der 1.Hälfte, kommt Bochum nur noch auf 6 Punkte und Münster erzielt 26 Punkte. Zum Glück für Münster verwerfen die Bochumer aber auch 6 Freiwürfe. Im vierten Viertel nimmt die Intensität wieder ab, das Team aus dem Münsterland spielt aber dennoch souverän zu Ende und gewinnt auch das Schlussviertel deutlich mit 27 zu 16. Endstand: 66 zu 90. “Nächsten Sonntag wartet Leverkusen auf uns. Das Team von Thomas Röhrich wird noch mal eine ganz andere Qualität haben. Dann werden wir mit so einer katastrophalen Halbzeit keine Chance haben, dass Spiel zu gewinnen. Wir müssen sofort bereit sein und unsere beste Leistung über 40 Minuten abrufen.” so UBC Trainer Peer Reckinger.

Punkte UBC: Johannes Brunnenberg 10, Bela Clobes 17, Lucas Merßmann 9, Paul Viefhuis 33, Laurenz Knappe, Noah Liem 9, Jarno Wallrafen 8, Luc Werp 4, James Harz, Mats Niggemann.