Stärkste Halbzeit reicht nicht – UBC-Reserve verliert in Hamm

(ag) Die Probleme sind altbekannt: Die Regionalliga-Reserve des UBC Münster spielt phasenweise gut mit, gegen die TuS 59 HammStars sogar flotte 20 Minuten, steht am Ende aber erneut mit leeren Händen da: 73:86 hieß es nach 40 Minuten in Hamm, weil in Durchgang zwei Konzept und Konzentration bei Peter Lüsebrinks Team gegen starke Hammer Indvidualisten nicht standhielten.

Mit U-18-Trainer Maik Berger als Spielmacher zeigte die junge Truppe allerdings 20 Minuten lang, was in ihr steckt. „Unsere beste Halbzeit“, lobte Lüsebrink im Anschluss – trotz personellen Engpasses war sein Team durchgehend auf Augenhöhe.

Erst im zweiten Durchgang setzte sich Hamm ab – angetrieben von US-Import Kevin Donahue, der mit 33 Zählern nicht zu stoppen war. Erik Brummert, Münsters Leihgabe an die Hammstars, erzielte zwei Punkte gegen seine Mitspieler aus der U-18-Auswahl des UBC.

UBC-Punkte: Lüsebrink (16), Streitholt (16), Weichsler (10), Blome (9), Christophel (8), Gernemann (8), Wehrenpfennig (5), Berger (1).