Mit Zuversicht und Fans nach Oldenburg

(mh) Am kommenden Wochenende könnte sich bereits entscheiden, ob die WWU BASKETS die reguläre Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga, ProB Nord, als Tabellenführer abschließen werden, oder nicht. Mit dem „Farm-Team“ EWE Baskets Oldenburg (BBL) wartet nochmal ein herausragender Gegner auf das Team von Philipp Kappenstein. „Oldenburg ist gerade in eigener Halle bärenstark, wird uns alles abverlangen“, so der WWU Headcoach. Die Partie startet am Samstag um 19 Uhr in der Sporthalle am Haarenufer.

Die Gastgeber haben am vergangenen Wochenende mit einem 100:65 gegen den Tabellenzweiten SC Rist Wedel wieder einmal für Aufsehen gesorgt. Das Team von Artur Gacaev ist gespickt mit starken Doppellizenzspielern: Piet Niehues, Haris Hujic, Jacob Hollatz, Robert Drijencic, Marcel Keßen und Till Isemann haben in dieser Saison teils auch schon beachtliche Spielzeiten in der BBL vorzuweisen. Geführt wird das Team vom starken US-Powerforward Nigel Pruitt, der im Schnitt 15 Punkte, 3 Assists und 6 Rebounds pro Spiel abliefert.

Beim Tabellenvierten müssen die WWU BASKETS allerdings auf mehrere Leistungsträger verzichten: Marco Porcher laboriert noch an einer Fußverletzung. Bei Stefan Weß ist es die Schulter. Ihm droht gar ein längerer Ausfall. „Es war eine Horror-Trainingswoche“, so Philipp Kappenstein, da auch weitere Spieler nicht, oder nur eingeschränkt trainieren konnten. Besonders motiviert dürften sich Jan König und Kai Hänig auf die Reise nach Oldenburg machen, die ebenso wie Stefan Weß einst für die Norddeutschen spielten.

WWU-Point Guard nominiert

Über eine tolle Nachricht darf sich WWU-Youngster Leo Lüsebrink freuen: Der 16-jährige Point Guard erfuhr am Donnerstag, dass er im Frühjahr beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin dabei sein wird. „Ich bin mega stolz auf Leo“, sagt Philipp Kappenstein. Die WWU BASKETS und der gesamte Verein UBC Münster gratulieren Leo Lüsebrink recht herzlich und wünschen ihm schon mal viel Erfolg ab dem 7. Mai in der Bundeshauptstadt!

„Bus-Spende“ für die Fans

Als besonderes Bonbon stellt das Team den treuen Fans den Mannschaftsbus für die Fahrt nach Oldenburg zur Verfügung. Noch bis Freitagabend läuft eine Verlosung, über die die letzten Plätze im Bus vergeben werden. Die Fan-Tour nach Oldenburg startet dann am Samstag um 16:45 Uhr an der Uni-Halle (!) in Münster. Mit Hilfe der „Bus-spende“ wollen die WWU BASKETS ihre Chancen im schweren Spitzenspiel natürlich klar verbessern. Das Hinspiel hat Münster mit 73:68 für sich entschieden.

Philipp Kappenstein: Es wird ein mega schweres Spiel, ein echtes Spitzenspiel. Oldenburg hat einen guten Lauf, hat Wedel klar besiegt. Wir wollen natürlich unseren Spitzenplatz verteidigen und möglichst als Erster oder Zweiter in die Playoffs starten. Auch für die Playoffs selbst ist die Partie in Oldenburg ein guter Test. Sie haben gute Doppellizenzspieler, gute Schützen, spielen gerade in eigener Halle hochintensiv. Wir müssen unsererseits die richtigen Antworten liefern.“

Auf Korbhöhe! Für Fans, die nicht live dabei sein können: Mit Spielbeginn am Samstag um 19:00 Uhr startet auch der BALLSIDE Liveticker der BARMER 2. Basketball Bundesliga.