Endspiel um Platz Eins!

(mh) Für die WWU BASKETS des UBC Münster geht es im NRW-Derby gegen die Wohnbau Baskets Essen um nicht weniger, als die reguläre Saison als Spitzenreiter abzuschließen! Mit einem Heimsieg am Samstagabend hätte das Team von Philipp Kappenstein sich die Krone aufgesetzt und würde mit bester Ausgangslage in die Playoffs starten. Im schweren Endspiel um Platz Eins hoffen Kapitän Jan Jönig & Co auf eine ebenso atemberaubende Kulisse, wie sie das heimische Publikum bereits zu den jüngsten Auftritten inszeniert  hatte. Das Spiel startet am Samstag um 19:30 Uhr in der Halle am Berg Fidel.

Die Gäste aus Essen können völlig befreit aufspielen und wollen sich möglichst mit einem Überraschungs-Erfolg aus der BARMER 2. Basketball Bundesliga verabschieden. Das Team von Philipp Stachula steht aufgrund des Lizenzentzuges bereits als erster Absteiger fest, wird somit auch nicht mehr in den Playdowns starten. Doch Philipp Kappenstein warnt: „Die Situation sollte uns nicht weiter tangieren, Essen wird vielleicht das beste Spiel der gesamten Saison abliefern, weil sie nun ihren allerletzten Auftritt haben, sich die Leute für einen neuen Vertrag präsentieren wollen.“

Mit US-Powerforward Andre Calvin haben die Gäste ohnehin einen Top10-Performer der ProB in den eigenen Reihen. Dazu gesellt sich mit Kapitän Julien-Patrick Flomo ein ehemaliger BBL-Spieler. Akteure mit langjähriger Erfahrung in der 2. Basketball Bundesliga runden das Bild eines mit renommierten Spielern besetzten Kaders ab. Während die WWU BASKETS seit sieben Spielen ungeschlagen sind, warten die Wohnbau Baskets aber schon genauso lange auf einen Sieg. Das Hinspiel konnte Münster mit 82:76 für sich entscheiden.

Porcher zurück im Training

Nach der Rückkehr aus Oldenburg haben die WWU BASKETS sich unter der Woche intensiv auf das Liga-Endspiel vorbereitet. Auch Marco Porcher konnte dabei wieder mitwirken. Stefan Wess aber fällt weiterhin aus. „Wir werden gut gerüstet und bestens vorbereitet in das Spiel gehen und wollen uns den Sieg erkämpfen“, so WWU Headcoach Philipp Kappenstein. Der 39-jährige hat mit seinem Team im Fokus, dass Münster als Tabellenerster in den gesamten Playoffs Heimvorteil hätte. „Das wäre ein richtiges Pfund, angesichts unserer Heimstärke und der weit entfernten Gegner!“ Die Zuschauer dürfen sich also auf eine packende Partie am Berg Fidel freuen!

Ticketvorverkauf für Playoffs

Am kommenden Sonntag (24.02.) startet der Vorverkauf für die Playoffs, in die die WWU BASKETS mit einem Heimspiel gegen den Tabellenachten der ProB Süd (noch zu ermitteln) starten. Für die Partien in der Halle am Berg Fidel gelten folgende Preise: eTicket Erwachsene: 9 €. Abendkasse Erwachsene: 10 €. Außerdem bietet der Verein weiterhin ermäßigte Tickets zu unveränderten Preisen an, sowie auch einen kostenlosen Einlass für Studenten, die das Kultursemesterticket nutzen.

JBBL-Team präsentiert sich

In der Halbzeitpause des Bundesliga-Spiels gegen Essen werden sich Bundesliga-Nachwuchshoffnungen dem Publikum vorstellen: Die UBC/ SCM BASKETS MÜNSTERLAND. Das JBBL-Team von Marsha Owusu Gyamfi und Ivan Rosic hat bislang erst eine Niederlage kassiert und wird als Hauptrundenerster in den Playoffs antreten, die am 10. März um 12:30 Uhr in der Halle des Pascal Gymnasiums starten. Im Team stehen Jungen der Jahrgänge 2003 bis 2005, aus Münster, aber beispielsweise auch aus Emsdetten, Hagen, Dorsten oder auch Havixbeck. Sie vereint großer Ehrgeiz und Siegeswille zu einem erfolgreichen Team.

Auf Korbhöhe!

Für Fans, die nicht live dabei sein können: Mit Spielbeginn am Samstag um 19.30 Uhr starten die WWU Baskets auch den BALLSIDE Liveticker der BARMER 2. Basketball Bundesliga.