Neues NBBL Spielsystem ab der der Saison 2019/20 – UBC in der Vorbereitung zur Qualifikation

(mog) Ab der kommenden Saison 2019/20 wird die Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) aus 40 Teams bestehen – davon spielen 16 Teams in der Hauptrundengruppe A (aufgeteilt in zwei Gruppen „Nord“ & „Süd“ mit jeweils acht Teams) und 24 Teams in der Hauptrundengruppe B (vier Gruppen „Nord-West“, „Nord-Ost“, „Süd-West“ & „Süd-Ost“ mit jeweils sechs Teams).

Mit Einführung des neuen Spielmodus werden keine Wildcards mehr in der NBBL vergeben. Mehr Informationen gibt es hier: https://www.nbbl-basketball.de/nbbl-neues-spielsystem-ab-der-saison-2019-20/

Vorbereitung des UBC-Teams

Bereits mitten in der Vorbereitung auf die NBBL-Qualifikation befindet sich das UBC-Team, das seit dem Trainingsstart im April von Maik Berger, Andrej König, Baris Türkel und Marsha Owusu Gyamfi betreut und trainiert wird. Während die Spieler der Jahrgänge 2001 und 2002 von Anfang mittrainieren, steigen die sechs erfolgreichen JBBL-Jungs nach einer einwöchigen Regenerationspause ins Training ein. Neben Mannschaftstraining absolvieren die Spieler Kleingruppen-, Athletik- und Krafttraining, aber nächste Woche zusätzlich Individualtraining.

Einen ersten Leistungstest hat das Team am Sonntag, 19. Mai in Köln zu bestehen.

Jugend-Leistungsportkoordinatorin Marsha Owusu Gyamfi: „Der NBBL-Startplatz ist der große, fehlende Baustein in unserem Jugend-Leistungsprogramm. Wir sind zuversichtlich, im Juni eine erfolgreiche Qualifikation zu gestalten. Nicht zuletzt, da mit Nico Funk ein Spieler der überaus erfolgreichen WWU Baskets als Leistungsträger zur Verfügung steht und die sechs JBBL-Spieler, die mit den UBC/SCM Baskets Münsterland nur knapp am Einzug ins Top 4 gescheitert sind, mit ihrer Einstellung, Bereitschaft und Anspruchshaltung ab der nächsten Woche nochmals zusätzlichen Schwung bringen werden.“